3 Fehler, die Sie beim Erstellen eines kostenlosen Onlineshops vermeiden sollen

kostenlosen Onlineshops

Die Erstellung von einem kostenlosen Onlineshop ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Webunternehmer. Diese Option reduziert Ihre Einrichtungskosten, weil Sie die Möglichkeit haben, Einnahmen zu den geringsten Kosten zu erzielen. Sie brauchen nur ein Lager und einen Spediteur, um Ihre Kunden zu bedienen. Wenn Sie sich keinen Stress bei der Lieferung wünschen, dann können Sie sich für die Direktlieferung entscheiden. Sie können damit, das Produkt direkt von den Lieferanten an den Käufer übergeben.

Alles das klingt als gute Ideen – und ja, so sie sind eigentlich- aber, wenn Sie sie falsch handhaben, können Sie es für immer bedauern. Sie werden Verluste haben, die zu schwierig sein werden, zu überwinden, oder die Ihren Online-Geschäftstraum für immer zerstören. Aus diesem Grund müssen Sie auf Ihre Handlungen achten. Die folgenden sind 3 Fehler, die Sie bei der Erstellung und Führung eines kostenlosen Onlineshops vermeiden sollten.

Schlechte Auswahl Ihrer Produkte

Stellen Sie sich vor, Sie stellen ein Online-Schweinefleischgeschäft für Saudi-Arabien-Kunden zusammen. Glauben Sie, dass Sie einen großen Umsatz erzielen werden? Vielleicht, wenn das Land die islamischen Lehren auf magische Weise abschafft, werden Sie wahrscheinlich große Beträge bekommen. Zurzeit ist es trotzdem unmöglich Schweinfleisch in dem Land zu verkaufen, genauso wie man eine Goldmedaille in der Leichtathletik ohne vorherige Übung gewinnt.

Viele neue Webunternehmer machen am ersten Tag in der virtuellen Welt den Fehler, die falschen Produkte auszuwählen. Zuerst müssen Sie die Zielnische abschätzen und bestimmen, was sie brauchen. Sie können dann darauf konzentrieren, es ihnen zu liefern.

Nichtbeachtung der Reaktionsfähigkeit der Plattform

Sie müssen damit rechnen, dass die Kunden zurzeit nicht nur PCs und Laptops für den Internetzugang verwenden. Viele Geräte sind heute Web fähig. Sie haben trotzdem nicht die gleiche Bildschirmgröße wie der PC. Wenn Sie also einer breiten Kundengruppe zugänglich sein möchten, müssen Sie versichern, dass Ihre Webseite für diese Geräte konfiguriert ist.

Ihre Webseite muss also auf unterschiedliche Gerätebildschirme reagieren. Wenn Sie dies nicht beachten, werden Sie nur Kunden erzielen, die einen Computer benutzen. Und Sie wissen vielleicht ja, dass jeden Tag die Verkäufe anderer Geräte steigen und sie jenseits der auf dem PC liegen. Sie verlieren also die Möglichkeit, Umsatz zu erzielen.

Anpassung ignorieren

Selbst wenn die beste Plattform zur Erstellung eines kostenlosen Onlineshops verwendet wird, bleibt eines konstant, und zwar: keine Plattform verfügt über fertige Funktionen, die Sie in Ihrem Onlineshop benötigen. Darum müssen Sie sie an Ihre Bedürfnisse anpassen. Deswegen sollten Sie der Anpassung Priorität einräumen. Andernfalls verlieren Sie Umsatz.